Permalink

1

Jede Menge Blut und was Terry Richardson damit zu tun hat

Das Leben ist nicht immer nur Blätterteigteilchen, Blumenkleider und von der Morgensonne geweckt werden.

Manchmal ist es auch Paranoia, Gliederschmerzen, Milkavernichtungsanfälle oder das permanente Bedürfnis, beim Fernsehen zu weinen – vor allem wenn in einer Tiersendung jemand gefressen wird oder Julia Leischik mal wieder Familienmitglieder wiedervereint.

Nein, der weibliche Zyklus ist kein Sonntagsspaziergang
, auch wenn Flexi-Flügel, geschwungene Tamponrillen und die allseits beliebte kloreinigerblaue Demonstrationsflüssigkeit uns das gern mal so vermitteln – umso erfrischender die US-Marke Kortex:

Einziger Wermutstropfen: drei US-Fernsehsender lehnten den Spot ab – aufgrund „zu expliziter Sprache“, konkret: dem Wort Vagina. Nachdem dies mit „untenrum“ nachsynchronisiert wurde, entschied sich immerhin einer der drei Sender, den Spot auszustrahlen.

Frauen haben keine Lust, drum rum zu reden
– auch Tyra Banks , die mit ihrer Sendung junge Frauen ermutigen möchte, ihren Träumen zu folgen (oder so) plappert darüber, dass es manchmal komisch riecht, die Flecken im Slip und wie man das „da untenrum“ eigentlich nennen sollte.

Und nun zu etwas wirklich ekelhaftem: Terry Richardson.
Einer der einflussreichsten Fotografen der Gegenwart, Begründer des „Porn Chic“ und seit einiger Zeit Blogger zwischen kompletter Belanglosigkeit und Egomarketing, wird seit letzter Woche beschuldigt, vor allem junge Models sexuell belästigt zu haben – Nachwuchsmodel Jamie Peck berichtet, Richardson hätte sie (unter anderem) dazu angehalten, ihn manuell zu befriedigen.

Beim zweiten Fototermin hatte Peck ihre Periode und wollte deshalb ihre Unterhose anbehalten. Richardson schlug ihr daraufhin vor, ihm ihren blutigen Tampon zu vermachen – um daraus ein Tässchen Periodentee zu brauen. Den Rest von „Onkel Terrys“ Arbeitsroutine gibts auf Jezebel nachzulesen.

Wo artsy-edgy Künstlerpraktiken aufhören und abgefuckte Missbrauchsfantasien anfangen – sicherlich eine Streitfrage, die noch lange nicht ausdiskutiert ist.

Aber hey, Frühlingsanfang! Viel Spaß beim Sonntagsspaziergang.

via: Jezebel, Jezebel und außerdem noch Jezebel

1 Kommentar

  1. Man weiß doch schon länger was man von Herrn Richardson halten soll oder auch nicht und wie erst er und seine Aktionen zu nehmen sind …. oder auch nicht.