Permalink

1

Feigenblatt auf der…April, April

Lügen ist der größte Spaß, den ein Mädchen haben kann, ohne sich auszuziehen – wobei sich danach quälend langsam entblättern zu lassen wirklich auch nicht schadet, würd ich jetzt mal so in den Raum stellen.

April, April, Lovers – am Wochenende gab´s gar keine Erotikmesse in München. Aber falls ihr mal ein gutes Date haben wollt, empfehle ich einen Typen, der auf Fotos wahlweise aussieht wie Walter White oder ein kasachischer Folterbaron – respektive eine Oide, die auch mit dem kurz ausgeborgten Guppyzüchter-Award 1999 spontan ihre (eh schon seit Jahren einstudierte) Pullitzerpreisverleihungsdankesrede inklusive ergriffenem Blick runterspulen kann. Vielleicht kommt diese Ergriffenheit auch aus der tief verankerten Überzeugung, dass wir einen Serious Entertainment X-Rated – Award für die wahrheitsgetreueste Darstellung sexueller Lust , wenn es ihn denn tatsächlich gäbe, über alle Maßen verdient hätten – also meistens zumindest…

Denn preisgekrönte Muschis gab es tatsächlich jede Menge am Samstag – nur halt anders, irgendwie.

heisse-mieze

In Echt waren Assistent Benjamin und ich übrigens auf der Heimtiermesse – und selber überrascht, wie sehr sich Sextoys und Hundekauknochen manchmal ähneln können…

Das hier befüllt man übrigens mit Leckerlis und rollt es dann rum, oder so – wir mussten es selber erst googeln. Und don´t try this at home – außer zum Aquariumklimawandel.

 

 

 

 

 

Ansonsten bekommt man auch auf einer Heimtiermesse alles für die fröhliche Schwanzjagd – und auch dieses Hundebeutewurfdingsda ließe sich garantiert noch irgendwie kreativ weiterverwenden. Hiermit macht man die Miezen scharf, true story.

 

Und die Moral von der Geschicht?

 

 

 

 

Sex ist überall. Und wir sind alle Tiere. Manche von uns sind halt domestizierter als andere.