Permalink

2

Feigenblatt 23 "Kennenlernen"

Feigenblatt 23 Kennenlernen Nervenflattern, Herzklopfen, Verzweiflung, Euphorie: Die Suche nach einem Partner ist das letzte große Abenteuer. Unabhängig davon, ob es für ein paar leidenschaftliche Stunden oder für den Rest des Lebens sein soll: Wie stellt man es am besten an mit dem Kennenlernen?
Worauf man sich in einer Single-Börse gefasst machen muss, davon berichtet Anne Kelmann. Für die Eroberung seiner Herzensdame legt sich Henning einen ausgefeilten Schlachtplan zurecht, von dem Männer staunend lernen können. Wenn es Ihnen mehr ums Körperliche als ums Seelische geht, können Sie von Christoph Huebners Tipps für das Verhalten in Sexkontakt-Portalen profitieren. Silke Maschinger hat sich die Lehren von Pick-up-Artists angeschaut – Männer, die anderen beibringen, wie man Frauen abschleppt. Was es mit den sagenumwobenen Lock-Pheromonen auf sich hat, erklärt Jennifer Wellen.
Als unglücklicher Single sollten Sie auf keinen Fall Michael Borks Erzählung „Lippenstift am Mond“ lesen, die das Liebesglück in strahlendsten Farben beschwört – da empfehlen wir eher die Beiträge von Theresa Lachner und Gulaim Ahangri, die von Freiheiten und Unverbindlichkeiten des Solodaseins handeln. Sandra Niermeyer und Asteria erzählen von hinreißenden oder eher missratenen ersten Malen, Marc Hieronimus liest in einer doppeldeutigen Chiffreanzeige, und Sid lässt die Etappen einer Beziehung von Kennenlernen bis Abschiednehmen Revue passieren.
Frühlingshaft zarte und intime Bilder hat das Fotografenkollektiv NuJolie beigetragen – Sie sehen es schon an der Titelseite. Männer zum Träumen zeigen Black&White. Matthias Matting und Klaus Mellenthin waren beim Nackten Tango dabei. Nach langen Verhandlungen konnten wir außerdem die Herren R.M. Rilke und E.L. Kirchner zur Mitarbeit am Feigenblatt bewegen.
Und warum verlangen wir neuerdings 6 Euro statt 5? Weil wir so geldgierig sind? Nein, weil wir das Heft in einem Anflug von Selbstausbeutung nochmal 16 Seiten dicker gemacht haben. Und damit haben wir zum Beispiel Platz für einen umfangreichen Veranstaltungskalender, für Leserbriefe (die müssen übrigens Sie schreiben) und für eine Beratungsseite, auf der die Paarberater Klaus Fieseler und Karin Hentschel Leserfragen um Liebe, Lust und Unlust beantworten. Alleine die Cartoons von Zep auf der letzten Seite, die wir regelmäßig bringen wollen, sind die sechs Euro wert. Gehen Sie also besser sofort zum Zeitschriftenhändler Ihres Vertrauens oder zu einem der Feigenblatt-Fachgeschäfte oder bestellen, ach was, abonnieren Sie das Feigenblatt direkt bei uns!

Übrigens: Auf dieser Seite gibts noch mehr erotische Fotografie von NuJolie.

Autor: Herbert Braun

Mitherausgeber des Feigenblatt Magazin und sowas wie der Chefredakteur.

2 Kommentare

  1. Gratuliere, das neue Heft ist wirklich gelungen.
    Traumhafte Bilder von Nujolie, wunderschöne Artikel, eines der besten Hefte bisher. Eine Perle in unserer uniformierten Printlandschaft…
    Bitte weiter so!

  2. Hallo liebes Team,

    ich habe dieses Heft noch nicht gelesen, da man es bei uns leider nicht kaufen kann.
    Aber durch diese Vorschau von Herbert Braun wurde mir der Mund nun wässrig gemacht, und ich überlege, es mir nun online zu bestellen.
    Ich denke, ich kann aber schon jetzt sagen: Macht bitte weiter so !

    Gruß,

    Michael