Permalink

3

Schicker Bluten

Schatz, es ist schon wieder diese besondere Zeit im Monat…und jetzt mach mir doch bitte einen Tee, und dann lass mich, öh, still leiden. Oder nicht ganz so still, mit dem vibrierenden Tampon, der ab jetzt alles besser machen soll.

Verständlicherweise nur einmal verwendbar, ist das gute Stück mit rund 20 Euro doch deutlich teurer als Ibuprofen und Badewanne. Wer so was braucht? Fragen sich die Macher auf ihrer Facebookseite auch gerade. Medikamenteverweigerinnen ohne Badewanne? Masturbationsverweigerinnen ohne Vibrator, die Angst haben, sich die Hände schmutzig zu machen? Oder doch die Seefahrerbraut, die ohne ihren Piraten ins rote Meer sticht? Auf Erfahrungsberichte bin ich ja, öh, schon echt gespannt.

via Pimpettes

3 Kommentare

  1. Hallo,
    warum so ironisch?
    Die Schweizer haben halt eine andere Einstellung zum Leben. Sehr viel natürlicher!
    das ist KEIN Lust-Vibrator sondern ein halbmedizinisches Produkt. Wenn es bei Mensschmerzen unterstützend hilft, sollte Frau das mal ausprobieren.

    übrigens die Spaghettigabel gibt es schon 🙂
    vlg
    Thorsten